Logo Zieglmeier

"Es ist immer wieder schön, wenn ich ins Büro kommen darf"

Maklerin Lisa-Marie Söder im Interview

Wer verbirgt sich eigentlich hinter Immobilien Zieglmeier? In unserer neuen Interviewreihe stellen wir Ihnen die Menschen vor, die unser Unternehmen zu dem machen, was es ist.  

Innovativ, professionell, empathisch - so beschreiben wir unsere Kollegin Lisa-Marie. Die 30-jährige Immobilienfachwirtin ist außerdem immer gut gelaunt. Im Interview verrät sie, was es heißt, sich nach dem Urlaub auch wieder auf die Arbeit zu freuen. Außerdem klärt sie auf, wie sie den Spagat zwischen Ordnung und Chaos in einem Haufen Exposés und Verträgen schafft. Nicht zuletzt gewährt sie uns einen kleinen Einblick in ihre eigenen vier Wände. 


Du bist ausgebildete Immobilienfachwirtin – dein Traumberuf? 
 

Lisa-Marie (lacht): Bisher habe ich nichts bereut! Mich hat es schon immer fasziniert, wie andere wohnen. Was gibt es Persönlicheres als ein Zuhause? Dort erfährt man, wie die Menschen ganz privat leben. Es sagt etwas über den Charakter der Person aus.  

Wie bist du zu Immobilien Zieglmeier gekommen?  

Lisa-Marie: Da war viel Glück dabei. Der Beruf der Immobilienmaklerin hat mich in der Schulzeit schon interessiert. Eine Ausbildungsstelle in diesem Bereich zu bekommen war damals allerdings schwer. Das war mir bewusst. Aber manchmal passt es einfach! Zum Glück habe ich mich mit meinem jetzigen Chef Elmar Zieglmeier auf Anhieb gut verstanden.

Und dann hast du die Ausbildungsstelle bekommen?  

Lisa-Marie: Nicht ganz so einfach. Aber wir haben einen guten Deal gefunden: Eigentlich wollten Zieglmeiers ihr Team mit einem festangestellten Mitarbeiter erweitern. Da wir uns aber so gut verstanden haben, durfte ich einsteigen und die Ausbildung machen. Mir war es absolut wichtig, vor allem das rechtliche Hintergrundwissen zu erlangen. Wir haben es dann so geregelt, dass ich von Anfang an voll mitarbeite und parallel dazu an die Berufsschule nach München gehe. Das war super für mich, da ich direkt in das Business einsteigen konnte!  

Du bist also mit Zieglmeier groß geworden. Was schätzt du dort besonders?  

Lisa-Marie: Ich finde den Umgang hier bei uns besonders angenehm. Sowohl unter den Kollegen als auch mit unserem Chef. Wir können immer ganz ehrlich unsere Meinung vertreten. Ich habe zwar einen Chef, aber eigentlich arbeiten wir als Team. Die flexible Arbeitsweise und die gute Stimmung im Büro schätze ich auch sehr.

Ich höre heraus, dass du gerne in die Arbeit gehst?  

Lisa-Marie: Das stimmt! Jeder muss morgens aufstehen. Die Frage ist mit welchem Gefühl. Es ist ein Job, aber es fühlt sich eher an wie Freunde treffen! Wir haben auch Kontakt außerhalb der Arbeit und gehen gemeinsam Essen oder treiben Sport. Die Stimmung ist einfach gut. Klar gehe ich auch gerne in den Urlaub, aber ich freue mich auch immer, wenn ich ins Büro zurückkommen darf.

Was macht dir am meisten Spaß an deinem Job?  

Lisa-Marie: Ich liebe es, verschiedene Leute zu treffen. Es gibt so viele unterschiedliche Charaktere, denen ich in meinem Arbeitsalltag begegne. Jeder hat andere Einstellungen und Sichtweisen. Auf die muss ich mich immer neu einlassen. Das ist auch jedes Mal eine kleine Herausforderung.

Brauchst du gute Menschenkenntnis?  

Lisa-Marie: Ja - auf jeden Fall! Gerade bei Besichtigungsterminen zur Vermietung muss ich die Leute innerhalb weniger Minuten einschätzen. Wir bekommen zwar auch eine schriftliche Selbstauskunft, aber das ist nur Papier. Der persönliche Eindruck und die eigene Einschätzung sind sehr wichtig, damit ich den perfekten Mieter für meine Kunden finde.

Dürfen wir erfahren, was dir in deinen eigenen vier Wänden wichtig ist?  

Lisa-Marie: Helligkeit! Mir ist es sehr wichtig, dass viel Licht in meine Räume fällt und der Kühlschrank voll ist (schmunzelt). Dann fühle ich mich wohl. Sauber sollte es auch sein – da lege ich viel Wert drauf. Dann macht es mir auch Spaß, mich zuhause aufzuhalten.

Spiegelt sich deine Ordnungsliebe auch am Arbeitsplatz wider?  

Lisa-Marie (lacht): Nein! Überhaupt nicht! Das hätte ich zwar gerne, aber so funktioniert das bei uns leider nicht. Wir telefonieren viel, erstellen Exposés, organisieren Termine, versuchen sämtliche Anliegen von den Kunden zu klären, erstellen Verträge da ist immer so viel los und das siehst du auch am Schreibtisch. Wir haben hier keine ordentlichen Schreibtische. Außer nach der Arbeit. Wenn ich gehe, dann räume ich auf, aber tagsüber ist das unmöglich.

Arbeitsplatz

Wie schaffst du es, dich an deinem Arbeitsplatz wohlzufühlen 

Lisa-Marie: Im Winter ist die Heizung immer voll aufgedreht und meine Kollegen wärmen sich gerne in meinem Büro auf. Mein Büro ist sehr schön hell und es steht meistens auch etwas zum Essen oder Trinken herum.

Wer gerne isst, kocht auch gerne – trifft das auf dich zu?  

Lisa-Marie: Absolut! Ich habe mir letztens erst einen Sous-vide-Garer zugelegt. Ansonsten koche ich meistens ohne Rezept. So ganz frei Schnauze. Hauptsache viel!

Danke für das Interview,
Lisa-Marie!

Kochen-Interview

Bleiben Sie gespannt auf die nächsten Insider aus unserem Unternehmen und der Immobilienbranche!